Der Effekt von körperlicher Aktivität auf den Blutdruck

Robert H. Fagard und Véronique A. Cornelissen arbeiteten im Jahr 2007 frühere, experimentelle Forschungsergebnisse in Bezug auf die Beziehung zwischen Blutdruck und Bewegung statistisch aus. Diese Aufarbeitung bestätigte, dass sich körperliche Aktivität positiv auf den Blutdruck auswirkt. Die Resultate zeigten, dass moderates Ausdauer- und Krafttraining den Blutdruck verringert und einen günstigen Einfluss auf Risikofaktoren des Herz-Kreislauf-Systems hat. Deswegen beschreiben die beiden Autoren Training als grundlegende Behandlungsform für die Vorbeugung, Behandlung und Kontrolle von Bluthochdruck. Empfohlen werden mindestens 30 Minuten Bewegung pro Tag bei gemässigter Intensität.

Robert H Fagard, Véronique A Cornelissen, Effect of exercise on blood pressure control in hypertensive patients, European journal of cardiovascular prevention and rehabilitation, Volume 14, Issue 1, 1 February 2007, Pages 12–17, https://doi.org/10.1097/HJR.0b013e3280128bbb

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert